Frankfurter Grie‘ Soß

Frankfurter Grüne Soße
(Frankfurter Grie‘ Soß)

Es gibt gefühlte 1000 Rezepte für dieses Gericht. Vermutlich hat jede Familie ihr eigenes. Hier ist nun das Rezept das ich immer zubereite und das ich liebe. 🙂

Die Kräutermischung. Bekommt man in (Süd)Hessen auf jeden Markt zu kaufen, ich vermute nur das ausserhalb vom Rhein-Main Gebiet es schwierig wird.
Bestimmt kann man sie sich aber auch (wie fast alles) online bestellen.

Zuerst werden mal Kartoffeln geschält und gekocht. Wieviel hängt davon ab wie viel man essen möchte. Parallel werden auch gleich noch einmal 10 Eier hart gekocht.
Da beides ein bisschen Zeit benötigt würde ich damit mal anfangen.

Die Kräutermischung besteht aus den 7 „magischen“ Kräutern
Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch.

Nachdem die Kräuter gewaschen wurden, schneide ich sie ganz kleine.
Danach werden noch 2-3 Gewürzgurken, bei kleineren auch gerne mal 5 rein geschnippelt.
Dazu kommen dann noch 2-3 Hartgekochte Eier rein und das ganze wird gründlich gemixt.

Danach kommen
2 Becher Schmand
1 Becher Saure Sahne
1 Becher Crème Fraîche
1 Löffel Senf
2 Löffel Majonäse
und natürlich noch Pfeffer und Salz.

Dann gehts ans abschmecken, das kann ich Euch nicht abnehmen. Da müsst ihr selber durch. ,-)

Zum Schluss werden die restlichen Eier geschält und Grüne Soße, Kartoffeln und Eier auf dem Teller angerichtet.
Guten Appetit.

IMG_2085

6 comments for “Frankfurter Grie‘ Soß

  1. 12. November 2013 at 22:04

    Oh dann muss ich mal schauen woher ich die Kräuter bekomme! Aber probieren tu ich es mal! 🙂

    • wp_admin
      13. November 2013 at 18:49

      Viel spass dabei und viel Glück beim gelingen.
      Ich habe im Netz das hier gefunden
      Das Havelland ist zwar weit weg von Hessen, aber ein Versuch wäre es wert.

      • 20. November 2013 at 18:08

        Hey super vielen Dank, den Hinweis habe ich erst in deiner neuen Folge gehört! 🙂

  2. 14. November 2013 at 02:29

    Jetzt habe ich Hunger darauf bekommen und musste mir im Blog wenigstens das Bild anschauen. Das sieht sehr lecker aus. 🙂

    In der Seitenleiste ist übrigens die Pod-WG falsch verlinkt. Der Link führt zu poodle.fm.

    • schreihalzz
      14. November 2013 at 06:31

      Danke für das Kompliment und den Tipp.

    • schreihalzz
      14. November 2013 at 17:50

      Das schmeckt auch sehr gut.
      Danke für den Hinweis, Fehler wurde behoben. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.